Chronischer Schnupfen ist keine Bagatelle

Chronischer Schnupfen – 10 Prozent der Deutschen sind von einer chronischen Rhinosinusitis geplagt bzw. von einer dauerhaften Entzündung der Nasenschleimhaut, dadurch können auch andere Erkrankungen wie Asthma und COPD häufiger auftreten bzw. deren Ausbruch gleich vermieden werden.

Anzeichen einer beginnenden Chronifizierung einer Nasennebenhöhlenentzündung sind Schmerzen, die rund um die Augen auftreten, Stirnkopfschmerz, Druck im Bereich des Gesichtes, der sich beim Vornüberbeugen verstärkt, ein Gefühl wie Zahnschmerzen im Oberkiefer. Viele Patienten bemerken auch Schleim, der ständig im Rachen hinten herunter läuft. Liegen zusätzlich noch Nasenpolypen vor, dann kommt es auch zur Ausbildung einer Riechstörung bis zum völligen Verlust des Riechvermögens.

Schleimhäute unterliegen einem Umbauprozess, wenn die Entzündung dauerhaft vorliegt- es kommt zu einer „Verhärtung“ der Schleimhauttextur- zum Remodelling. Das wiederum begünstigt die Chronifizierung der der Erkrankung. Diagnostik und richtige Therapie können diesen Prozess aufhalten.

Wenn Sie an chronischem Schnupfen leiden sollten Sie sich vom HNO Arzt behandeln lassen. Gerne berate ich Sie was Therapie und Behandlung von chronischem Schnupfen angeht in meiner HNO Praxis in München am Maximiliansplatz.

 

 

Ihre
Dr. med. Eva Wimmer

HNO am Maximiliansplatz
Privatpraxis
Dr. med. Eva Wimmer
Fachärztin Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,
Allergologie, Stimm- und Sprachstörungen,
Naturheilkunde

Oskar-von-Miller-Ring 1
80333 München

HNO München | Allergologe München

By |2018-01-19T11:56:15+00:00September 21st, 2017|Allgemein, HNO|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment