Asthma vorbeugen – Ihr HNO informiert

Asthma Vorbeugung trotz steigender Asthmazahlen

Asthma vorbeugen| Es gibt inzwischen viele Studien und solide Erkenntnisse zu Schutzfaktoren gegen eine allergische Sensibilisierung und die Entstehung von Asthma. Vielen ist so genannte „Bauernhof“-Studie bekannt, in der festgestellt wurde, dass der „Schmutz“ und die Bakterien auf dem Bauernhof im Vergleich zu der sauberen Umgebung in Stadtwohnungen vor der Entstehung von Allergien und Asthma schützen. Bei Bauernhofkindern fanden sich nachweislich weniger asthmatische Beschwerden. Etwa 5-10% der deutschen Bevölkerung leiden unter Asthma, welches als häufig chronisch verlaufende Erkrankung der Atemwege durch Entzündungen und eine Überempfindlichkeit gekennzeichnet ist.

Asthma vorbeugen schon im Babybauch

Auch die Ernährungsweise der Mutter kann das Kind schon im Mutterleib vor Allergien schützen und Asthma vorbeugen. Anhand von Untersuchungen über die frühe Nahrungsaufnahme von Fischöl und Erdnüssen weiß man, dass frühe Allergen-Aufnahme das Risiko des Ausbruchs einer Allergie reduzieren kann. Weitere stichhaltige Untersuchungen stehen noch aus.

Wir beraten Sie auch gerne in Fragen der Prävention, vereinbaren Sie doch einfach ein Beratungsgespräch in meiner HNO-Praxis unter Tel.089 57 920 420 oder online.

 

Ihre
Dr. med. Eva Wimmer

HNO am Maximiliansplatz
Privatpraxis
Dr. med. Eva Wimmer
Fachärztin Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,
Allergologie, Stimm- und Sprachstörungen,
Naturheilkunde

Oskar-von-Miller-Ring 1
80333 München

HNO München | HNO Arzt MünchenAllergologe München

By | Dezember 21st, 2017|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment