HNO München informiert: Sport als protektiver Faktor – aber welche Dosis?

Sport wirkt sich u.a. positiv auf das Herz, Lungen- und Gefäßsystem aus- nebenbei werden aber auch  Haut, Psyche und Knochenbau gestärkt. Das ist unstrittig. Allerdings weiß man auch, dass bei Sportlern durch die kardiovaskulären Anpassungsreaktionen die Wahrscheinlichkeit eines Vorhofflimmerns erhöht ist- das mag wohl an der anatomischen, durch Sport beeinflussten Veränderung des Herzens liegen. Längst wurde aber auch Risiko und Nutzen von sportlicher Aktivität untersucht. Bei mehr als 4 Std Training pro Woche steigt das Risiko einer Gefährdung. Unterhalb dieser Grenze wird das Infarktrisiko, das Darmkrebsrisiko und die Verschlechterung einer chronischen Erkrankungen deutlich reduziert.

Wir beraten Sie gerne zu der richtigen Dosierung von Sport und einer gesunden Lebensweise.

 

 

Ihre

Dr. Eva Wimmer

 

HNO am Maximiliansplatz

Privatpraxis
Dr. med. Eva Wimmer
Fachärztin Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,
Allergologie, Stimm- und Sprachstörungen,
Naturheilkunde

Oskar-von-Miller-Ring 1
80333 München

HNO München | HNO Arzt MünchenAllergologe München

By |2018-04-30T15:01:22+00:00April 30th, 2018|Allgemein, HNO|Kommentare deaktiviert für HNO München informiert: Sport als protektiver Faktor – aber welche Dosis?

About the Author: