Der Hals kratzt….

Das Symptom Halskratzen/ Halsschmerzen kann Beschwerden im Bereich mehrerer Regionen im HNO-Bereich beschreiben. Man unterscheidet hier anatomisch den Rachen von den Mandeln und dem Kehlkopf. Alle Regionen jeweils oder gemeinsam erkrankt sein und das Symptom „Halskratzen“ hervorrufen. Häufig gesellen sich auch noch andere Beschwerden dazu, die dann die Differenzierung der vorliegenden Krankheit erleichtern können. Zusätzlich vorliegende Schwellungen im Bereich der Halslymphknoten können äußerlich sichtbar werden und auf bestimmte Diagnosen hinweisen. Auch Mundgeruch, eine heisere Stimme oder ein Verschleimungsgefühl sowie Husten werden häufig in Kombination mit Halskratzen angegeben. Bei Kindern weiß man, dass in 20-30% der kleinen Patienten mit Schluckbeschwerden eine Streptokokken-Infektion vorliegt.

Diese Streptokokken-Infekte können beim Kinder-HNO mit einem Test diagnostiziert und behandelt werden.

Oft vergehen diese Beschwerden nach Anwendung von Hausmitteln wie Tee trinken, Schleimhautpflege mittels Hustenbonbons, warmen Umschlägen oder dem Gurgeln von Salbeilösungen von selbst wieder. Sollten sie aber weiter bestehen, ist eine Unterschung der Mundhöhle und des Kehlkopfes beim HNO-Arzt angezeigt.

 

Ihre
Dr. med. Eva Wimmer

HNO am Maximiliansplatz
Privatpraxis
Dr. med. Eva Wimmer
Fachärztin Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,
Allergologie, Stimm- und Sprachstörungen,
Naturheilkunde

Oskar-von-Miller-Ring 1
80333 München

HNO München | HNO Arzt MünchenAllergologe München

Nasennebenhöhlenentzündung  | Grippeimpfung  | Schnarchen Therapie  |   OP HNO Laser  |  Wespenallergie  |  Nahrungsmittelallergie  | Histaminintoleranz. | Corona Antikörpertest

2020-10-02T11:36:37+00:00September 29th, 2020|Allgemein, HNO|

About the Author: