Gefahr durch multi-resistente Keime

Gemäß Angaben der WHO sterben in der EU ca. 25 000 Menschen an bakteriellen Infektionen, die sich durch Antibiotika nicht mehr behandeln lassen. Manche Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dass in einigen Jahren sogar mehr Patienten durch Infektionen mit multi-resistenten Keimen als durch Krebserkrankungen sterben werden.
Bakterien leben seit jeher auf unserer Erde und sind dazu in der Lage sich zu adaptieren. Daher ist auch eine Zunahme der resistenten Errreger (multi-resistenten Keimen) zu erwarten- ohne besonders pessimistisch zu sein, denn unkritische Zusätze von Antibiotika fördern diese gefährliche Entwicklung.
Diagnostische Tests, die möglichst eine baktierelle von einer viralen Infektion unterscheiden können, unterstützen den sinnvollen sparsamen Einsatz von antibiotischen Medikamenten.

Frau Dr. Wimmer HNO in München setzt Antibiotika nur ein, wenn es therapeutisch sinnvoll und absolut notwendig ist.
Dr. Wimmer berät Sie gerne was den Einsatz von Antibiotika angeht.

Weitere Beiträge unseres HNO-Blogs zum Thema Antibiotika:

Antibiotika kritisch und korrekt dosiert

Antibiotika Einsatz in der HNO

 

Ihre
Dr. med. Eva Wimmer

HNO am Maximiliansplatz
Privatpraxis
Dr. med. Eva Wimmer
Fachärztin Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,
Allergologie, Stimm- und Sprachstörungen,
Naturheilkunde

Oskar-von-Miller-Ring 1
80333 München

HNO München | HNO Arzt MünchenAllergologe München

By |2018-08-31T23:03:41+00:00August 31st, 2018|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Gefahr durch multi-resistente Keime

About the Author: