Hörstörungen – Diagnose und Therapie bei Hörsturz, Tinnitus und Schwerhörigkeit

Hörstörungen Schwerhörigkeit

HNO München über : Schwerhörigkeit – Hörverlust- Hörsturz – Tinnitus

Ursachen:

Sollte sich das Gehör verschlechtern, kommen gleich sehr viele Ursachen in Betracht: zum Beispiel Ohrenschmalz (Cerumen), Entzündungen, ein Trauma oder auch ein Hörsturz. Die Behandlung von Ohrenschmalz ist gleich geschehen, doch nicht immer ist es so einfach. Oft muss der Behandlung auch erst einmal ein Hörtest bzw. eine audiologische Diagnostik vorausgehen. In unserer HNO Praxis stehen Ihnen sämtliche Möglichkeiten einer Hörprüfung (Audiometrie) für Erwachsene oder speziell für Kinder zur Verfügung. Diese Hörtests werden bei uns von einer sehr erfahrenen Audiometrie-Assistentin durchgeführt und mit Ihnen gemeinsam besprochen.

HNO München über Hörstörungen

Sollte eine Mittelohrentzündung für die Hörstörung ursächlich sein, kann schnell ein Schaden entstehen, der umgehend behandelt werden muss, hier kann die Therapie entweder mittels Tabletten oder auch durch Infusionen, die Sie in unserer Praxis erhalten können, erfolgen. In manchen Einzelfällen kann auch mal eine intratympanale Steroid-Gabe und/ oder die Einlage eines Paukenröhrchens notwendig sein.

Sollte das Innenohr geschädigt sein, spricht man von einem Hörsturz. Dieser tritt definitionsgemäß plötzlich auf und kann auch von Schwindel und/oder Ohrgeräuschen (Tinnitus) begleitet sein. Hier ist die Behandlung durch einen HNO Arzt obligat und sollte von einer wegweisenden Diagnostik begleitet werden.

Zur Abklärung vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Frau Dr. Wimmer unter: 089 579 204 20 oder Online.

Tinnitus Hörsturz Therapie

Hörverlust – Hörgeräte

Hörgerät Schwerhörigkeit München

HNO München über Hörverlust

Unser Gehör ist extrem leistungsfähig und muss rund um die Uhr funktionieren, es ist sehr kompliziert aufgebaut und daher auch äußerst empfindlich. Mit der Zeit kann das Gehör daher nachlassen und vor allem im höheren Frequenzbereich in seiner Leistungsfähigkeit eingeschränkt sein. Ein nachlassendes Hörvermögen bedeutet zugleich eine Reduktion an Lebensqualität. Ursächlich liegt hier Abnutzung oder Verschleiß des Gehörs zugrunde, entweder durch zunehmendes Alter oder durch häufige Lärmeinwirkung. Bei einer Hörminderung bzw. einer Innenohrschwerhörigkeit hört man nicht nur leiser, sondern auch verzerrt. Es entsteht ein Geräusch-Stimmen-Gewirr, der Schwerhörige tut sich daher sehr schwer zu verstehen und ermüdet viel schneller bei Gesprächen (Cocktail-Party-Effekt).

Zunächst werden wir anhand von Unterschungen dem Grund und der Auswirkung nachgehen, manchmal können dann Hörgeräte Abhilfe schaffen. Es werden aktuell nur volldigitale Geräte angeboten, die entweder „hinter dem Ohr“ oder „in dem Ohr“/ Gehörgang getragen werden können. Inzwischen werden sogar Geräte entwickelt, die vollständig unsichtbar im Gehörgang verschwinden (zum Beispiel „Lyric“), welche eine sehr natürliche Schallaufnahme ermöglichen. Die neue Hörgeräte-Generation ist extrem leistungsstark, dank modernster Technik sehr klein, unauffällig und diskret. Kontaktieren Sie unsere HNO Praxis für mehr Information.